STARTSEITE

06221 26677

DR. IRENE LOCKWALD DR. JÖRG SCHULTE-IHLENFELD GRÜNDE, ZU UNS ZU KOMMEN PRAXIS SPRECHZEITEN TEAM LABOR KONTAKT
VITA PHILOSOPHIE BEHANDLUNGSABLAUF GRÜNDE FÜR KIEFERORTHOPÄDIE DIGITALES RÖNTGEN HÄUFIGE FRAGEN

GANZHEITLICHE KIEFERORTHOPÄDIE KLASSISCHE KIEFERORTHOPÄDIE THERAPIEGERÄTE/ZAHNSPANGEN

THERAPIEGERÄTE/ZAHNSPANGEN

„Will man Schweres bewältigen, muss man es leicht angehen.“

Berthold Brecht

Die Therapiegeräte der ganzheitlich ausgerichteten, funktionellen Kieferorthopädie fixieren die Zähne nicht starr, wie es herkömmlichen Apparaturen tun. Sie lassen den Zähnen Spielraum. So können sie die körpereigenen Kräfte optimal nutzen, das Wachstum fördern und begleiten und den Mundraum sanft vergrößern, entfalten und Platz für alle Zähne schaffen.

Die funktionellen Apparaturen beeinträchtigen außerdem kaum das Kauen, Atmen, Schlucken und Sprechen. Die Behandlungen sind sanfter und weniger schmerzhaft. Die Behandlungsdauer ist in der Regel kürzer.

Sämtliche Zahnspangen/Therapiegeräte werden, mit Ausnahme von Brackets, in unserem eigenen Labor hergestellt.

BIONATOR

Der Bionator nach Prof. Balters ist mein zentrales Behandlungsgerät. Er ist herausnehmbar, liegt locker im Mund und wirkt auf beide Kiefer gleichzeitig.

Der Bionator formt bei jedem Schlucken und Sprechen die Zahn- und Kieferstellung natürlich um. Er nutzt dabei die Eigenkräfte des Körpers und setzt am Ursprung der Fehlstellung an. Die Strömungsverhältnisse im Mund-Hals-Bereich und der gesamte Mensch werden dabei beeinflusst. Zu keiner Zeit werden aktive Kräfte eingesetzt. Es wird kein Druck ausgeübt, da die Eigenschwingung des Zahnes nicht unterdrückt werden darf.

Der Bionator vergrößert den Mundraum durch Vorverlagerung des Unterkiefers. Durch die Entwicklung des Mundraums orientiert sich die Zunge um. Sie nimmt mit dem weichen Gaumen Kontakt auf und erwirkt eine bessere Nasenatmung. Die Umstellung des Bisses verbessert zudem den Lippenschluss und richtet die Wirbelsäule auf. Dies führt wiederum zu einer besseren Haltung und zu einer besseren Belüftung der Nebenhöhlen. Bei Kiefergelenkbeschwerden können außerdem die Kiefergelenke beeinflusst werden. Auch Problemen der Halswirbelsäule und Lymphstauungen im Kopf-Hals-Bereich wird entgegengewirkt.

Der Bionator ist ideal besonders für Kinder im Vorschul- oder Grundschulalter, aber auch sehr gut geeignet für Jugendliche und für Erwachsene. Die Patientinnen und Patienten sollten ihn möglichst den ganzen Tag tragen. Seine grazile Form engt den Mundraum kaum ein, sodass man schon nach kurzer Eingewöhnungszeit problemlos damit sprechen kann. Anfangs kann der Bionator nachts aus dem Mund fallen. Dann ist es besonders wichtig, ihn tagsüber zu tragen.

CROZAT

Die Crozat-Apparatur ist eine herausnehmbare Draht-Apparatur, die entweder eigenständig oder im Rahmen der Bionator-Therapie hilfreich und notwendig ist. Sie ist extrem grazil und elastisch und daher sehr komfortabel.

Bei der Crozat-Apparatur reicht bereits ein ganz geringer Druck, um Veränderungen herbeizuführen. Der Druck kann zudem sehr fein dosiert werden. Da das Gerät so elastisch und flexibel ist, bleibt die feine Eigenbeweglichkeit der Zähne erhalten.

Mit der Crozat-Apparatur werden die Zahnbögen in dreidimensionaler Richtung entwickelt. Das heißt, Ober- und Unterkiefer lassen sich u. a. strecken und weiten. Die Apparatur ist daher besonders geeignet, um Lücken zu öffnen und starke Engstände ohne Extraktion von Zähnen zu behandeln.

Wegen des hohen Tragekomforts wird die Crozat-Apparatur von den Patienten und Patientinnen sehr gut angenommen. Sie kann Tag und Nacht getragen werden Die grazile Form lässt der Zunge freien Raum und beeinträchtigt weder das Sprechen noch die Zungen- und Schluckfunktion.

Behandlungen mit der Crozat-Apparatur beende ich häufig mit dem Bionator. Bionator und Crozat-Apparatur ergänzen sich hervorragend und steigern sich gegenseitig in ihrer therapeutischen Wirkung.

MULTI-BRACKET

Multi-Bracket-Apparaturen sind festsitzende kieferorthopädische Apparaturen. Sie bestehen aus Brackets, die auf die einzelnen Zähne geklebt werden, und aus Bögen, die die Brackets und damit die Zähne miteinander verbinden.

Multi-Bracket-Apparaturen werden eingesetzt, wenn Zähne mit ihrer Wurzel körperlich bewegt werden müssen, zum Beispiel bei gedrehten oder stark gekippten Zähnen oder bei jugendlichen Patienten.

Ich benutze überwiegend das Damon-System, das mit einem besonderen Gleitmechanismus arbeitet. Es besteht aus hochelastischen Bögen, die in eine Öffnung im Bracket eingelassen werden. Die Öffnung wird mit einer Klappe geschlossen. Bei herkömmlichen Multiband-Apparaturen werden die Bögen an das Bracket ligiert, d.h. mit Gummibändern fixiert. Durch das Spiel des Bogens in der Öffnung des Brackets wird die Kraftübertragung auf den Zahn beim Damon-System deutlich gemildert. Die Behandlung ist für die Patienten wesentlich angenehmer. Zudem wird die Stoffwechselversorgung der Zähne nicht beeinträchtigt und die Zahnbewegung verläuft schneller und schmerzärmer.

Es entstehen individuell geformte, weite Zahnbögen. Auf die Extraktion von Zähnen kann weitgehend verzichtet werden.

Multi-Bracket-Apparaturen können auch im Rahmen einer Ästhetikbehandlung genutzt werden, wenn Brackets aus glasklarem Material gewählt werden. Bei Allergien sind auch Titan-Brackets erhältlich.

Wichtig bei der festsitzenden Apparatur ist eine perfekte Zahnpflege! Ich begleite die Behandlung daher grundsätzlich mit einer professionellen kieferorthopädischen Prophylaxe.

DEHNPLATTEN

Dehnplatten finden Verwendung bei Engständen im Oberkiefer. Mit regelmäßigem Nachstellen der Verstellschraube lässt sich die Dehnplatte verbreitern, hierbei wird der Kieferknochen auseinandergedrückt und zu wertvollem Wachstum stimuliert.

Für ein optimales Behandlungsergebnis sollte die Dehnplatte mindestens zwölf Stunden am Tag getragen und lediglich zum Essen, zum Sport oder zum Reinigen herausgenommen werden.

Eine Dehnplatte beseitigt den Engstand des Kiefers ohne dass Zähne entfernt werden müssen und kann einfach oder mehrfach geteilt angewendet werden.

Sie eignet sich optimal bei Kindern ab vier Jahren und bei Jugendlichen, wobei bei Jugendlichen sichergestellt sein muss, dass sich diese noch in der Wachstumsphase befinden.

CA-SCHIENEN

Zahnfehlstellungen wie etwa gedrehte und schiefe Zähne oder auch Zahnengstände lassen sich mit CA-Schienen effektiv und unauffällig behandeln. Ein bewährtes Konzept mit hohem Zufriedenheitsfaktor in der Behandlung von Erwachsenen.

Gefertigt aus transparentem und biokompatiblen Material geben diese kaum sichtbaren Schienen Ihnen gesunde Sicherheit und in kürzester Zeit Ihr schönes Lächeln zurück. Unbeschwertes Sprechen und Lachen, keine Brackets, Schrauben oder Drähte und zudem in vielen Fällen weit günstiger als vergleichbare Behandlungsarten zur Korrektur von Zahnfehlstellungen, erfreuen sich CA-Schienen grossen Zuspruchs bei unseren Patienten, denn sie korrigieren Ihre Zähne fast unsichtbar und sanft Schritt für Schritt.

Hierbei überzeugt auch ihre hohe Flexibilität in der Anwendung, denn CA-Schienen lassen sich jederzeit schnell und einfach herausnehmen (z.B. zum Essen, beim Sport oder auch zur Reinigung) und wieder einsetzen. CA-Schienen sind die flexible, unauffällige, kostensparende und gesunde Methode, Ihre Lebensqualität, Ihr Sprechen und Ihr unbeschwertes Lächeln wieder herzustellen.

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Klassische Kieferorthopädie

nach oben

DR. JÖRG SCHULTE-IHLENFELD

LEISTUNGEN

AMALGAMSANIERUNG

INLAYS

VENEERS

IMPLANTATE

METALLFREIER ZAHNERSATZ

WURZELBEHANDLUNG

BLEACHING

KRONEN + BRÜCKEN

ZAHNERSATZ

KERAMIK

PROPHYLAXE

PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG

PARADONTOSE-BEHANDLUNG

VITA

PHILOSOPHIE

GARANTIE

PATIENTENWOHNUNG

ÄSTHETIK

DIGITALES RÖNTGEN

HÄUFIGE FRAGEN

DR. IRENE LOCKWALD

LEISTUNGEN

GANZHEITLICHE KIEFERORTHOPÄDIE

KLASSISCHE KIEFERORTHOPÄDIE

THERAPIEGERÄTE/ZAHNSPANGEN

BIONATOR

CROZAT

MULTI-BRACKET

DAMON-SYSTEM

DEHNSCHIENEN

CA-SCHIENEN

BEGLEITTHERAPIEN

VITA

PHILOSPHIE

BEHANDLUNGSABLAUF

BEHANDLUNGSPLAN

BEHANDLUNGSKOSTEN

HÄUFIGE FRAGEN

PRAXIS

GRÜNDE, ZU UNS ZU KOMMEN

SPRECHZEITEN

NOTDIENST

PRAXIS

TEAM

LABOR

KONTAKT

ANFAHRT

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

© 2020

Dr. Jörg Schulte-Ihlenfeld & Dr. Irene Lockwald

KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZ Tel. 06221 26677